Wer sind wir?


Die Initiative umfasst Mitglieder am Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung und feministisch interessierte Mitarbeiter*innen der Phillips-Universität Marburg.

Anfänglich als Projekt einer wissenschaftlichen E-Zeitschrift geplant, haben wir uns in der Konzeptionsphase angesichts oft kurzer Vertragslaufzeiten und hoher Arbeitsbelastung des Mittelbaus schnell für die flexiblere Variante der Online-Plattform entschieden, die aber auch neue Räume für Vernetzung und Öffentlichkeit bietet.

Als Arbeitsgruppe „feMarburg“ treffen wir uns regelmäßig – circa einmal pro Monat – um inhaltlich und organisatorich das Projekt weiterzubringen.
Die Kerngruppe umfasst zurzeit 8-10 Mitglieder des Mittelbaus.
Unterstützung können wir immer gebrauchen!
Bei Interesse an Mitarbeit meldet Euch unter: kontakt@femarburg.de

 

Wofür wir uns aussprechen, wo wir uns selbst verorten und was wir unter Feminismus verstehen,
könnt Ihr hier in unserem Selbstverständnis nachlesen!

 

 

Unser herzlichster Dank geht an Mathis, der gekonnt unser Layout und Logo gestaltet hat;
und Bini Adamzcak für die Bereitstellung der sagenhaft guten Figuren für unser Design aus ihrem Buch
„Kommunismus. Kleine Geschichte wie endlich alles anders wird“!