Wer macht Was in der Region Marburg?


Hier findet Ihr eine Übersicht über Gruppen und Institutionen in der Region, die geschlechterpolitisch und feministisch aktiv sind. Wir freuen uns über Ergänzungen!


Unterstützungsangebote:

Frauennotruf Marburg

– Die Beratungsstelle unterstützt kostenlos belästigte und vergewaltigte Frauen und Mädchen, sowie Freunde/Freundinnen und Angehörige in ihren individuellen Gewalterfahrung.

Frauen helfen Frauen e.V.

– kostenlose und auf Wunsch anonyme Beratung, Unterstützung und Unterkunft für Frauen, die von körperlich oder seelischer Gewalt bedroht oder betroffen sind (und deren Kinder).Bürozeiten: Mo – Fr 9.oo-16.oo

MütterZentrum Marburg e.V.

– Ein Selbsthilfeprojekt von Müttern für Mütter, in dem die Interessenvertretung der Mütter und die Kooperation mit anderen Frauengruppen im Vordergrund stehen

LAG Mädchenpolitik in Hessen e.V.

– Die Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik in Hessen e.V. versteht sich als das Netzwerk und die Landesvertretung der mädchenpolitischen Arbeit. Auf Grundlage feministischer und pädagogischer Mädchenarbeit wird das Ziel der Geschlechtergerechtigkeit im gesellschaftspolitischen Zusammenhang verfolgt.

Wendo Marburg e.V.

– Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Gewaltprävention für Frauen und Mädchen

Die Wildkatzen, Mädchen Selbstverteidigung Marburg e.V.

– Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen

Wildwasser Marburg e.V.

– Fachberatungsstelle zu sexueller Gewalt in der Kindheit. Das Angebot der Fachberatungsstelle umfasst psychosoziale Beratung sowie Bildungsangebote für Erwachsene und Kinder/Jugendliche.

Zastra e.V.

– Finanzierungsnetzwerk Marburger Mädchen-, Frauen- und Lesbenprojekte


Bildungs- und Forschungszusammenschlüsse und Archive:

Zentrum für Gender Studie und feministische Zukunftsforschung

– Das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Philipps-Universität Marburg.

FrauenKunstGeschichte e.V.

– Die FrauenKunstGeschichte engagiert sich im Bereich feministische Forschung und Bildung.

Sie macht durch unterschiedliche Veranstaltungen den Anteil von Frauen in Kunst und Kultur sichtbar.

Feministisches Archiv Marburg

– feministisch und herrschaftskritischer Dokumentations- und Wissen(schafts-)Raum im AStA der Universität Marburg. Öffnungszeiten der Bibliothek: Di 14.oo-16.oo und Do 12.oo-14.oo

Archiv der deutschen Frauenbewegung in Kassel

– Die Stiftung unterhält ein Archiv/ Spezialbibliothek zur Geschichte von Frauen und Frauenbewegungen ab 1800. Neben regelmäßig Vorträge, Lesungen, Konzerte und Ausstellungen, um wird sich um das Vorantreiben eigener Forschungen bemüht.

Frauenbibliothek Mainz

– eine studentisch organisiert und verwaltete AG des autonomen  AStA AlleFrauenreferats der Uni Mainz. Öffnungszeiten, Ausleihe und Beratung: Mo-Do 12.oo-16.oo / Di 12.oo-19.oo

FSBZ Frauenstudien- und –bildungszentrum in der EKD in Hofgeismar

– Studienzentrum für Genderfragen in Kirche und Theologie der EKD


Anlaufstellen:

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Marburg

– Das Gleichberechtigungsreferat der Stadt Marburg setzt sich seit 1986 auf kommunaler Ebene für die Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein.

Frauenbeauftragte der Universität Marburg

– Die Frauenbeauftragten sind Ansprechpartnerin für alle Frauen, die in der Universität Marburg studieren, lehren, forschen und arbeiten. Sie beraten bei Studienwegs- und Karriereplanung, bei Konflikten am Arbeits- oder Studienplatz und in Fällen sexueller Diskriminierungen und unterstützen die Hochschulleitung/ Gremien Uni bei Umsetzung des gesetzlichen Gleichstellungsauftrages auf der Grundlage des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes und des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes.

gender trouble – Feministische FrauenLesbenListe (FFLL)

– AStA-tragende Hochschulliste der Universität Marburg

Autonomes FrauenLesbenReferat (AFLR)

– im AStA der Universität Marburg

Autonomes Referat für Frauen und Geschlechterpolitik

– Freiraum der Universität Kassel

Arbeitskreis Awareness der Universität Kassel

– hochschulpolitisches Statement zum gemeinschaftlichen Umgang der Studierendenschaft


Politische Initiativen und Gruppen:

ProChoice Marburg

Hilskraftinitiative an der Uni Marburg

„Anders. Besser. Mehr. Zusammen kämpfen für ein Stück besseres Leben“

– informieren über und mobilisieren für Arbeitsrechte an der Uni Marburg


und sonst so:

„feministisch Bier trinken“

– Radio Magazinsendung zu feministischer Kunst, Literatur, Musik und Politik

Radio Unerhört Marburg (Antenne, 90,1 MHz; Kabel, 100,15 MHz)


Weitere interessante Seiten – überregional:

Portal Intersektionalität

– Forschungsplattform und Praxisforum für Intersektionalität und Interdependenzen

Deutsche Stiftung Frauen- und Geschlechterforschung

 – Stiftung, die unterschiedlichste feministische Projekte ideel, mit women-power oder auch finanziell unterstützt


Verlinkung von feministischen Lexika, Glossaren und Portalen – als Einstieg in zentrale Konzepte und Ideen des Feminismus

Kurze Definitionen von tragenden Ideen und Konzepten der Frauenbewegung und Geschlechterpolitik und -theorie sind immer umkämpft von verschiedenen Strömungen im Feminismus und deshalb mit Bedacht zu lesen und in ihrer gesellschaftlichen Dynamik zu begreifen. Dennoch können Einführungen in Begrifflichkeiten hilfreich sein, um einen Einstieg in feministische Forderungen und Fragestellungen zu finden.

Genderwiki

– das Fachwiki der Frauen- und Geschlechterforschung im deutschsprachigen Raum

Das feministische Lexikon

– Perspektiven auf feministische Begriffe von dem Blog Mädchenmannschaft

Frauenwiki

– Schwerpunkt regionale Frauengeschichte. Würdigung für Frauen, die für Wikipedia als „nicht-relevant“ eingestuft werden

Lexikon der Philosophinnen   

Geschlechterpolitisches Glossar der Heinrich-Böll-Stiftung

Geschichte der Gleichstellung

– Chronik der Uni Bielefeld

Geschichte der Frauenbewegung

– Einführung der Uni Bielefeld